SPD Ortsverein Trier - Heiligkreuz

Liebe Freundinnen und Freunde der Heiligkreuzer SPD,

Ankündigungen

Liebe Freundinnen und Freunde der Heiligkreuzer SPD,

 

Corona hat uns alle im Griff - und fast sämtliche Formen von unmittelbarer Öffentlichkeit sind zum Erliegen gekommen. Unsere Gesundheit - nicht zuletzt die unserer älteren und chronisch beeinträchtigten Mitmenschen - ist uns dieses Opfer wert. Jede/r von uns hat Angehörige und Freunde, die es zu schützen gilt.

Es wird dauern, bis alles wieder normal läuft: voraussichtlich so lange, bis ein wirksamer Impfstoff vorhanden ist. Bis dahin heißt es "mit Corona leben". Und das Beste daraus machen. Dazu gehört auch, tastend und vor allem verantwortungsvoll mit Lockerungen der bisherigen Einschränkungen umzugehen.

Auch Politik ist unter diesen Umständen schwierig, weil sie auf Öffentlichkeit angewiesen ist. Jedenfalls unter den Bedingungen der Demokratie. Dennoch gibt es Gutes für die Zukunft in Heiligkreuz zu vermelden. Die von der SPD im Ortsbeirat vorgestellte Idee, das zwischen der Metzer Allee und Aldi gelegene "Trafohäuschen" zu einem kleinen Gemeindezentrum umzuwidmen und entsprechend auszurüsten, hat gute Chancen auf eine Realisierung mit Unterstützung der Stadt und des rheinland-pfälzischen Innenministers. Für Heiligkreuz mit seinem eklatanten Mangel an öffentlichen Begegnungsstätten wäre das ein großartiger Fortschritt und ein wunderbarer Erfolg.

Vielleicht eröffnet dies schon heute eine ermutigende Perspektive auf das Leben in unserem Stadtteil nach der Seuche. Vielen wird dann zu danken sein, vielen auch Respekt auszusprechen, weil sie das gesellschaftliche Leben in einigen zentralen Bereichen am Laufen gehalten haben. Wir wissen alle, wer diese Menschen sind. Und wir sollten es  nicht vergessen für die Zeit nach der Pandemie.

Bleibt alle gesund!
Eure Heiligkreuzer SPD